Lärmschutz im Büro, Bildungsstätten und sonstigen Räumen mit Sprachkommunikation

02.Mai 2018 - gemäß Arbeitsstättenverordnung macht das Bundesministerium für Arbeit und Soziales die vom Ausschuss für Arbeitsstätten (ASTA) beschlossene ASR A3.7 "Lärm" bekannt. Sofern Sie planen Ihre Betriebsräume akustisch zu optimieren, ist zu empfehlen die nachstehenden Anforderungen zu kennen.

Auszug ASR A3.7 "Lärm"/Anmerkungen

Raumakustische Anforderungen an Büroräume

In Büroräumen sollen in Abhängigkeit der Nutzungsart im unbesetzten Raum folgende Nachhallzeiten T in den Oktavbändernvon 250 Hz bis 2000 Hz nicht überschritten werden:

Callcenter (Büro für kommunikationsbasierte Dienstleistungen): T = 0,5 s,
Mehrpersonen- und Großraumbüro: T = 0,6 s,
Ein- und Zweipersonenbüro: T = 0,8 s.

Akustische Anforderungen an Räume in Bildungsstätten

In Bildungsstätten, z. B. Kindertageseinrichtungen, Schulen, Hochschulen, darf in besetztem Zustand des Raumes für die Anforderung "Unterricht mit Personen ohne Bedürfnis nach erhöhter Sprachverständlichkeit" die Nachhallzeit Tsoll die mit nachfolgender Formel errechneten Werte in den Oktavbändern von 250 Hz bis 2000 Hz nicht überschreiten. Dabei ist in den Oktavbändern von 250 Hz bis 2000 Hz jeweils eine Toleranz von +/-20 % zulässig.
Tsoll = (0,32 ∙ lg V/m³ – 0,17) s (Unterricht/Kommunikation bis 1000 m²)
Tsoll = (0,26 ∙ lg V/m³ – 0,14) s (Unterricht/Kommunikation inklusiv)

Berechnung: Raumvolumen z. B. 210 m³, Logarithmus aus 210 ≈ 2,32 (0,32 x 2,32 - 0,17 ≈ 0,6 s)

Akustische Anforderungen an sonstige Räume mit Sprachkommunikation

(1) Alle sonstigen Arbeitsräume, in denen Sprachkommunikation erforderlich ist sollen durch raumakustische Maßnahmen so gestaltet werden, dass ein mittlerer Schallabsorptionsgrad von mindestens α = 0,3 beim eingerichteten Raum erreicht wird.

(2) Als anzusetzender Schallabsorptionsgrad α des jeweiligen Oberflächenmaterials ist der arithmetische Mittelwert der Absorptionsgrade in den Oktavbändern mit den Mittenfrequenzen von 250 Hz, 500 Hz, 1000 Hz und 2000 Hz zu nehmen.
Quelle: (Bek. d. BMAS v. 2.5.2018 – IIIb4 – 34602 – 20)

T = Nachhallzeit in s
V = Raumvolumen in m³
s = Sekunden
α = mittlerer Schallabsorptionsgrad

Bei der akustischen Planung Ihrer Betriebsräume sind wir Ihnen gerne behilflich. Bitte fragen Sie uns an mehr...